Referenzen

Tierkommunikation und Energiearbeit mit einem Kater zum Thema „Streunen“
Liebe Vera,
Danke, dass du dir das noch einmal angesehen hast und ich freu mich zu berichten, dass der gute Kater seit zwei Tagen von selbst am Abend heimgekommen ist, heute war er sogar in der Früh da, das gab's schon lange nicht mehr. Ich hab mich auch in den Prozess mit reingelassen, ist ja auch für mich sehr stimmig. 
Danke nochmals und ganz liebe Grüße von Andrea

Tierkommunikation und Energiearbeit mit einem alten Pferd, das mir Probleme mit seinem Kiefer gezeigt hat
Liebe Vera

Vor 2 Wochen habe ich die Zähne untersuchen lassen und passt alles. 
Seit ein paar Tagen hat er einen eigenartigen Mundgeruch gehabt. Tierärztin meint kann von den Essensresten sein, die in den Zahnlöchern die er schon hat, hängen bleiben. Zur Sicherheit noch mal rein geschaut und abgetastet. 
Da hats bemerkt, dass ein Zahn extrem wackelt und schaut ihn genauer an - da ist er schon raus gefallen. 
Toni hat ganz erleichtert reagiert und es ist nichts entzünden. 
Eine andere Augensalbe hat er auch bekommen. Aber seit deiner Behandlung ist er wieder lebensfroh und frech 
Danke !!! Lieben Gruß Eva 

Klienten-Feedback von Elisabeth St.:
Liebe Bianca, Du machst immer alles sehr feinfühlig, aufmerksam und bedacht. Du überlegst immer gut, bei den Kinesiologie-Balancen, was du sagst und dir ist dabei nichts zu blöd. Ich glaub, du weißt auch genau, was du wem sagen kannst und was nicht, stellst dich also sehr gut nicht nur dem Pferd gegenüber,sondern auch dem Besitzer gegenüber ein.
Und du hattest bis jetzt auch immer Recht, mit dem was du ausgetestet hast!

Danke liebe Alexandra. Du hast dir besonders viel Mühe gemacht mit der langen Mail. Es kommt alles so hin wie du es geschrieben hast. Alles sehr sehr interessant.......Du bist ein Schatz ;-) Danke danke......lg A.

Ein Auszug: "... und hat schon einige Tage - trotz Schlechtwetter - nicht mehr herein gemacht! Ich bin beeindruckt! Danke, liebe Alex!   

Durch die Hilfe von Gudrun Scharax geht es einer einst sehr schreckhaften und leicht depressiven Katze wieder sehr gut. Sie ist fröhlicher und weit weniger geschreckt und obwohl sie keine Kuschelkatze ist, kommt sie nun freiwillig und gerne zum Kuscheln.

Ebenfalls durch Gudrun Scharax gelang es, einem Pferd mit sehr wenig Selbstwert, zu mehr Lebensfreude und Energie zu verhelfen. 

Feedback von Frau Claudia Woitsch, Moderatorin:
Was ist jetzt eigentlich anders geworden? Dieser Frage habe ich mich gestellt, nach dem Elisabeth Wieden ein paar Mal auf und für mich und meinen Hund gewirkt hat.  Wir sind entspannter, also ich bin entspannter. Vor allem in den Situationen, wegen derer ich Elisabeth um Hilfe gebeten habe.
Und was ist die logische Folge? Auch mein Hund ist entspannter, und somit sind Ereignisse, die früher das Chaos in mir ausgelöst haben, jetzt mit Ruhe und einer selbstbestimmten inneren Haltung schnell gelöst.
Was hat Elisabeth getan? Sie hat mir einen Weg gezeigt!
Was habe ich getan? Ich bin ihm gefolgt. Manches Mal waren die Hausaufgaben leichter zu erledigen, manches Mal haben sie mich gefordert. Doch ich habe sie gemacht und somit können wir jetzt unsere Erfolge feiern. 

Liebe Elisabeth, danke für Deinen Humor, Deine Ruhe, Deine Zielstrebigkeit und dafür, dass Du die Verantwortung ganz bei mir gelassen hast.            
Alles Liebe Claudia + Quendolin

 

Zitat Vorwort Waterloo: 

"Meine Vision ist eine Welt voller Verständnis für die Achtung vor Tieren, was die Gattung Mensch vielleicht dazu bringen könnte, sich auch untereinander mit mehr Respekt und Wertschätzung zu begegnen. Nicht in 200 Jahren soll sich etwas ändern, sondern genau jetzt ist es an der Zeit, bewusster mit der Natur und ihren Geschöpfen umzugehen!

Umso schöner finde ich es, dass sich Menschen wie Sylvia Grübl mit ihrer Arbeit und einem Buch wie diesem der Aufgabe widmen, Mensch und Tier wieder mehr in Einklang zu bringen. Damit käme die Menschheit ihrem wahren Ursprung etwas näher – der Natur!“

Waterloo, Hansi Kreuzmayr